E-Mail senden    03984 71216

  • Home
  • Meine Brille
  • Kinderbrillen

Mädchen mit Brille

Die richtige Brillenfassung für Ihr Kind

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Nicht nur der Look ist bei der Wahl einer Kinderbrille wichtig.
Statistisch gesehen benötigt etwa jedes fünfte Kind eine Brille. Auf den ersten Blick sind bei der Auswahl der Kinderbrille die Farbe und der »Coolness-Faktor« entscheidend. Schließlich soll Ihr Kind eine positive Einstellung zur Brille haben. Dennoch sollten Sie als Eltern bei der Auswahl der Brillenfassung auch auf einige weitere Details achten. Hier unsere Tipps:

 

Die kindgerechte Brille

Selbstverständlich sollten Sie Ihr Kind maßgeblich bei der Auswahl der Brillenfassung beteiligen. Stimmt die Farbe, stimmen meist auch die Motivation und der Stolz, die Brille zu tragen. Die Brillenfassung sollte optisch zu Ihrem Kind passen, es sollte sich hübsch fühlen und die Brille nicht als Fremdkörper empfinden. Da gelten im Grunde die gleichen Ansprüche, die Erwachsene an ihre Brillenfassung haben. Viel entscheidender ist jedoch die Passform. Die Kinderbrille sollte einen bequemen und gleichbleibend guten Sitz haben - ohne zu verrutschen. Dies ist gerade bei Babys oder Kleinkindern ein ganz wichtiges Auswahlkriterium.

 

Die Passform der Kinderbrille

Die Brillenfassung darf weder zu groß noch zu klein sein. Die Bewegungsfreiheit des Kindes sollte durch die Brille nicht eingeschränkt werden. Die Größe richtet sich nach der Größe der Augenhöhle sowie dem Augenabstand Ihres Kindes. Wichtig ist, dass die Brille nicht auf der Wange aufliegt, auch um Druckstellen zu vermeiden. Außerdem darf sie nicht über die Augenbraue herausragen und nicht breiter als das Gesicht sein.

 

Materialien

Das Material der Brillenfassung soll dem Bewegungsdrang der Kinder gerecht werden. D.h. die Kinderbrille soll strapazierfähig, bruchsicher und leicht zugleich sein. Einige Kinder leiden unter Allergien, insbesondere unter Nickelallergien. Kinderfassungen aus Kunststoff oder purem Titan können hier eine gute Wahl sein. Das leichte Metall ist äußerst robust und bietet eine ausgezeichnete Hautverträglichkeit. Zusätzliche antiallergische Lackbeschichtungen minimieren das Allergierisiko.

 

Brillenbügel und Nasenstege

Nicht nur bei aktiven Kindern und Kleinkindern sollten Sie den Brillenbügeln besondere Beachtung schenken. Die Bügel dürfen nicht unangenehm drücken, und die Brille muss gut in der richtigen Position halten. Stabile Scharniere, sogenannte Federscharniere, sind sehr robust und sorgen für eine lange Lebensdauer. Ein Auseinanderbiegen der Brille kann diesen Kinderbrillengestellen nur wenig anhaben.
Der Nasensteg sollte bei Kinderbrillen eine möglichst große Auflagefläche bieten. Je kleiner das Kind, desto wichtiger, da kleine Kinder noch keinen ausgeprägten Nasenrücken haben, der die Brille halten kann. Das Gewicht der Brille wird zusätzlich besser verteilt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok